Event

„Tête-à-Tête, Bewegungs-/Aktions-/Interventionsradius Praterstern“

Foto: Evi Jaegle, Cosima Roth, Daphne von Schrader, PROZESS/ON, 2018

Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien unter der Leitung von Judith Huemer und Ursula Maria Probst

PRINZpod zu Gast

Intervention am Praterstern, Admiral-Wilhelm-von Tegetthoff-Denkmal, 1020 Wien

Wie könnte das Paradies sich am Praterstern einfinden? Das fragen sich derzeit Studierende der Akademie der Bildenden Künste Wien gemeinsam mit dem renommierten KünstlerInnenpaar PRINZpod. Das Projekt Paradise in peace, Tête-à-Tête, wird in performativer, skulpturaler Form subtile politische Korrekturen vornehmen. Kulturelle Lücken werden transformiert und ergänzt. Die öffentliche Fläche neu strukturiert.

Teilnehmende Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien:
Ömer Kaplan, Max Landegren, Alexander Nefeduev, Olga Steiner, Patrick Winkler, Walter Zimmermann, You Youngjoo, Jorge Miguel Nunes, Cosima Roth, Daphne Schrader, Evi Jägle, Duha Samir, Lisa Jäger, Lettice Gatracre, Robert Hausmann, Aurelia van Kempen, Josephine Baltzersen, Florian Botka

Donnerstag 22. November, 15:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Praterstern, Admiral-Wilhelm-von-Tegetthoff-Denkmal, 1020 Wien
Im Rahmen der Vienna Art Week 2018
Erreichbarkeit: U1/U2 Praterstern

Außerdem werden die drei Billboards am Gabor-Steiner-Weg/Ecke Ausstellungsstraße am Fluc bespielt, mit dem Projekt PROZESS/ON von Evi Jägle, Cosima Roth, Daphne Schrader, welches vom 22. November 2018 bis 23. Jänner 2019 sichtbar sein wird.

Tête-à-Tête ist ein Kooperationsprojekt der Akademie der bildenden Künste Wien, Fachbereich Kunst mit erweiterter malerischer Raum Aktion/Skulptur/Installation im öffentlichen Raum unter der Leitung von Judith Huemer und Ursula Maria Probst und KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien

Schließen