Event

Falling Star

Foto: Laurent Ajina

16.00 Uhr: Live-Wandzeichnung von Laurent Ajina und Talk mit Ludovic Ferrière, Kurator der Meteoritensammlung des Naturhistorischen Museums Wien

Jeden Tag fallen rund 100 Tonnen kosmischer Materie zur Erde, der Großteil davon in Form von Staub. In seltenen Fällen handelt es sich um Gesteinsbrocken, sogenannte Meteoriten. Am Sonntag, den 20. November 1768, also nahezu auf den Tag genau vor 250 Jahren, wurde in Oberösterreich um 16 Uhr eine Sternschnuppe beobachtet. Wenig später entdeckte man einen etwa 21 Kilogramm schweren Stein – den größten in Österreich je gefundenen Meteoriten und eine der frühesten Sichtungen eines Meteors, von dem bis heute Teile in Sammlungen erhalten sind.

Schließen